Wer kann was?

Hier kannst Du gezielt nach Anbietern bestimmter Behandlungsarten in Deiner Nähe suchen.

Teilkörpermassage

Was versteht man unter dieser Massageform?

Die Klassische Massage unterscheidet man in Ganzkörpermassage und Teilkörpermassage.

Wie es der Name eigentlich schon vermuten lässt, wird bei der Teilkörpermassage nur ein Körperteil bzw. Körperbereich massiert.

Die Massage kann je nach Massagebereich und aktuellem Gesundheitszustand im Liegen oder Sitzen durchgeführt werden.

Zu den Teilbereichen gehören z.B. beide Beine oder beide Arme, Schulter-Nacken, Schulter-Nacken-Arme, Gesicht, Bauch, Rücken oder unterer Rücken und Beine.

Wenn sich allerdings eine Muskelverhärtung nur auf einen bestimmten Muskel oder eine Muskelgruppe konzentriert, so kann natürlich der Fokus einer Behandlung auch ausschließlich auf diesen Bereich gerichtet sein.

In der Regel wird klassisch mit Öl auf der nackten Haut massiert.
Es kann allerdings auch vorkommen, dass für bestimmte Massagriffe bzw. Techniken ohne Öl behandelt wird, wie z.B. bei Querdehnungen oder Querfriktionen.

Hierzu braucht man einen guten Grip, um das Muskelgewebe oder den Sehnenbereich optimal verschieben und mobilisieren zu können – und das würde man mit “glitschiger” Haut nicht erreichen.